Spilburgportal

:: Gewerbe- und Sportpark Spilburg :: www.spilburg.de ::

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Lifestyle Kunst Filmemacher drehen Teile eines Filmes im Gewerbepark Spilburg

Filmemacher drehen Teile eines Filmes im Gewerbepark Spilburg

E-Mail Drucken PDF

maggie3UDO – I keep Bleeding
Ein Film von Thomas Fiedler

„Udo wird für alles bezahlen, was er jemals angerichtet hat. Und dabei ist es scheißegal, ob er echte Menschen oder irgendwelche Figuren in seinem Träumen erschießt!“  (Andrea Magde)

Inhalt: Udo ist ein Killer, der in das Fahndungsraster des übermächtigen Polizeipräsidenten Andrea Magde geraten ist. Andrea Magde hat auf Udo die Polizisten Gudrun angesetzt, die sich prompt in Udo verliebt. Udo hingegen liebt aber weniger, was ihn „zum Stärkeren“ der Beiden macht.  Als Udo bei einer flüchtigen Begegnung auf eine Frau namens Ulrike trifft, sieht er sich plötzlich einer gefühlsmäßigen Überforderung gegenüber. Jetzt ist Udo derjenige, der stärker liebt, der folglich schwächer ist, und der an dieser „Umkehrung“ zu Tode kommen wird....

Udo – I keep Bleeding ist der neunte Film von Thomas Fiedler, der erstmalig unter der Cokreativität von René Rösler (www.klangbildstreifen.weekly.com) entstanden ist. Darüber hinaus handelt es sich um die zweite Produktion mit der gießener Schauspielerin Magdalena Kaim, sowohl bekannt aus zahlreichen Theaterproduktionen, als auch aus dem östereichischen Neunzigminüter „Hurenkarussel“.  In Fiedlers Filmen geht es häufig um die Themen Liebe, Gewalt, Macht und Tod. In einem Fernsehinterview des Offenen Kanals Kassel, u.a zu finden auf www.fiedlerfilm.tumblr.com, charakteresiert Fiedler diese Themen als etwas, das er „nicht gut verstehe“, und was ihm nicht zuletzt genau deshalb „Angst einjage“. Udo- I keep Bleeding ist daher nur ein Teil, ein Puzzlestück, von einem „großen Fiedlerfilm“, der noch lange nicht zu Ende gedreht ist.

Teile des Films, wie beispielsweise die „Kellerszenen“ oder auch „das Büro des Polizeipräsidenten“, wurden auf dem Spilburggelände gedreht. Insbesondere für junge Filmemacher sind solche Kooperationen, wie mit der Spilburg Wetzlar, von enormer Wichtigkeit. Kreativität braucht Raum, Kunst braucht Orte, an denen sie realisiert werden kann, und nicht zuletzt brauchen Filme interessante Settings. Daher möchten sich die Fiedlerfilme abschließend noch einmal herzlich  für diese Möglichkeit bei allen Spilburg Verantwortlichen bedanken.