Die Spilburgkaserne war entlang ihrer Ostseite mit einem kompletten Verkehrsflugplatz mit Tower und Hangar versehen. Die Anlage wurde Mitte der 1950er-Jahre zurückgebaut. Am 27. März 1945 marschierten amerikanische Truppen in die Stadt. Die Spilburg diente zu dieser Zeit zuerst als Ausländerlager, später als Quartier der Amerikaner unter dem neuem Namen Gaffey Barracks. Nach deren Abzug in den Korea-Krieg, schrittweise ab 1950, diente sie ab dem 20. März 1951 französischen Truppen als Unterkunft. Diese stationierten dort u. a. marokkanische Soldaten, die aber gravierende Probleme mit der heimischen Bevölkerung bekamen. Man ersetzte sie daraufhin durch französische Einheiten aus dem Mutterland und einigen amerikanische Soldaten. Die Housing Area in Wetzlar, die Gershwin-Houses, wurde noch bis 2004 durch amerikanisches Militär genutzt.

GalleBks

 

(Quelle: wikipedia.org)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok